Antrag zum Erhalt der Unterlagen für die Durchführung der

IAPA Lehrerfortbildung 2017

Qualifizierung von Lehrkräften für den Besuch von Seilgärten und Kletterwäldern im Rahmen von schulischen Veranstaltungen.

Voraussetzungen für den Erhalt der Unterlagen sind:

  1. die Vollmitgliedschaft bei der IAPA und
  2. die verantwortliche Person für die Durchführung der Lehrerfortbildung hat die Ausbildung zum SMA.
    Die Ausbildung zum SMA bzw. das letzte Update dürfen nicht älter als 2 Jahre sein.

Wichtiger Hinweis:

Die Unterlagen für die Lehrerfortbildung sind nur für die Saison 2017 gültig!
Formular ausfüllen
farblich markierte Felder sind
Pflichtfelder
Vorschau
Eingaben prüfen und
bestätigen
PDF Download
Antrag als PDF downloaden, aus-
drucken und an den Verein senden
Informationen über den Antragsteller:
Datum des Antrags:
Firmenname des Antragstellers:
Mitgliedsnummer des Vollmitglieds:
Kontaktperson für Rückfragen:
Vorname:
Name:
Telefon:
Email:
Für welchen Abenteuerpark/Seilgarten werden die Unterlagen beantragt?
Abenteuerpark / Seilgarten 1: Details
Name des Abenteuerpark/ Seilgarten:
Informationen über den für die Durchführung verantwortlichen SMA:
Vorname:
Name:
IAPA ID (5 stellig):
Datum des letzten SMA Update:
(oder Datum der Ausbildung zum SMA,
wenn diese weniger als zwei
Jahre zurückliegt
Selbstauskunft des Antragstellers:
Erstabnahme des Seilgartens (Inspektion vor der ersten Inbetriebnahme) nach DIN EN 15567
Datum:
Name der Inspektionstelle:

Letzte wiederkehrende Inspektion (Jahreshauptinspektion) des Seilgartens nach DIN EN 15567
Datum:
Name der Inspektionstelle:

Nur auszufüllen, wenn Seilgarten an bzw. in Baumbestand integriert:
Letzte regelmäßige Baumkontrolle und Inspektion gemäß den Vorgaben der DIN EN 15567:
Datum:
Name des Baumsachverständigen:
Bei Bedarf: Abenteuerpark / Seilgarten 2: Details
Name des Abenteuerpark/ Seilgarten:
Informationen über den für die Durchführung verantwortlichen SMA:
Vorname:
Name:
IAPA ID (5 stellig):
Datum des letzten SMA Update:
(oder Datum der Ausbildung zum SMA,
wenn diese weniger als zwei
Jahre zurückliegt
Selbstauskunft des Antragstellers:
Erstabnahme des Seilgartens (Inspektion vor der ersten Inbetriebnahme) nach DIN EN 15567
Datum:
Name der Inspektionstelle:

Letzte wiederkehrende Inspektion (Jahreshauptinspektion) des Seilgartens nach DIN EN 15567
Datum:
Name der Inspektionstelle:

Nur auszufüllen, wenn Seilgarten an bzw. in Baumbestand integriert:
Letzte regelmäßige Baumkontrolle und Inspektion gemäß den Vorgaben der DIN EN 15567:
Datum:
Name des Baumsachverständigen:
Bei Bedarf: Abenteuerpark / Seilgarten 3: Details
Name des Abenteuerpark/ Seilgarten:
Informationen über den für die Durchführung verantwortlichen SMA:
Vorname:
Name:
IAPA ID (5 stellig):
Datum des letzten SMA Update:
(oder Datum der Ausbildung zum SMA,
wenn diese weniger als zwei
Jahre zurückliegt
Selbstauskunft des Antragstellers:
Erstabnahme des Seilgartens (Inspektion vor der ersten Inbetriebnahme) nach DIN EN 15567
Datum:
Name der Inspektionstelle:

Letzte wiederkehrende Inspektion (Jahreshauptinspektion) des Seilgartens nach DIN EN 15567
Datum:
Name der Inspektionstelle:

Nur auszufüllen, wenn Seilgarten an bzw. in Baumbestand integriert:
Letzte regelmäßige Baumkontrolle und Inspektion gemäß den Vorgaben der DIN EN 15567:
Datum:
Name des Baumsachverständigen:
Bei Bedarf: Abenteuerpark / Seilgarten 4: Details
Name des Abenteuerpark/ Seilgarten:
Informationen über den für die Durchführung verantwortlichen SMA:
Vorname:
Name:
IAPA ID (5 stellig):
Datum des letzten SMA Update:
(oder Datum der Ausbildung zum SMA,
wenn diese weniger als zwei
Jahre zurückliegt
Selbstauskunft des Antragstellers:
Erstabnahme des Seilgartens (Inspektion vor der ersten Inbetriebnahme) nach DIN EN 15567
Datum:
Name der Inspektionstelle:

Letzte wiederkehrende Inspektion (Jahreshauptinspektion) des Seilgartens nach DIN EN 15567
Datum:
Name der Inspektionstelle:

Nur auszufüllen, wenn Seilgarten an bzw. in Baumbestand integriert:
Letzte regelmäßige Baumkontrolle und Inspektion gemäß den Vorgaben der DIN EN 15567:
Datum:
Name des Baumsachverständigen:
Bei Bedarf: Abenteuerpark / Seilgarten 5: Details
Name des Abenteuerpark/ Seilgarten:
Informationen über den für die Durchführung verantwortlichen SMA:
Vorname:
Name:
IAPA ID (5 stellig)
Datum des letzten SMA Update:
(oder Datum der Ausbildung zum SMA,
wenn diese weniger als zwei
Jahre zurückliegt
Selbstauskunft des Antragstellers:
Erstabnahme des Seilgartens (Inspektion vor der ersten Inbetriebnahme) nach DIN EN 15567
Datum:
Name der Inspektionstelle:

Letzte wiederkehrende Inspektion (Jahreshauptinspektion) des Seilgartens nach DIN EN 15567
Datum:
Name der Inspektionstelle:

Nur auszufüllen, wenn Seilgarten an bzw. in Baumbestand integriert:
Letzte regelmäßige Baumkontrolle und Inspektion gemäß den Vorgaben der DIN EN 15567:
Datum:
Name des Baumsachverständigen:
Bei Bedarf: Abenteuerpark / Seilgarten 6: Details
Name des Abenteuerpark/ Seilgarten:
Informationen über den für die Durchführung verantwortlichen SMA:
Vorname:
Name:
IAPA ID (5 stellig):
Datum des letzten SMA Update:
(oder Datum der Ausbildung zum SMA,
wenn diese weniger als zwei
Jahre zurückliegt
Selbstauskunft des Antragstellers:
Erstabnahme des Seilgartens (Inspektion vor der ersten Inbetriebnahme) nach DIN EN 15567
Datum:
Name der Inspektionstelle:

Letzte wiederkehrende Inspektion (Jahreshauptinspektion) des Seilgartens nach DIN EN 15567
Datum:
Name der Inspektionstelle:

Nur auszufüllen, wenn Seilgarten an bzw. in Baumbestand integriert:
Letzte regelmäßige Baumkontrolle und Inspektion gemäß den Vorgaben der DIN EN 15567:
Datum:
Name des Baumsachverständigen:

Die Antragsteller bestätigen mit dem Absenden des Formulars und ihrer Unterschrift die Richtigkeit ihrer Angaben in diesem Antrag und verpflichten sich dazu:
  1. die zur Verfügung gestellten Dokumente und Präsentationen nicht zu verändern – das Copyright liegt und verbleibt bei der IAPA e.V.,
  2. die zur Verfügung gestellten Dokumente und Präsentationen nur für die in diesem Antrag angeführte Anlage zu verwenden,
  3. die zur Verfügung gestellten Dokumente und Präsentationen nicht an unbefugte Dritte weiterzureichen, zu vervielfältigen oder für andere Zwecke als die Lehrerfortbildung zu nutzen,
  4. die saisonale Gültigkeit der zur Verfügung gestellten Dokumente und Präsentationen zu beachten und einzuhalten,
  5. im Rahmen von Lehrerfortbildungen alle zur Verfügung gestellten Lehrinhalte (Folien der Präsentationen) zu vermitteln und schulen,
  6. die in den Präsentationen angeführten anlagenspezifischen Informationen den Teilnehmern und Teilnehmerinnen in geeigneter Form darzubieten und zur Verfügung zu stellen (z.B. eigene Präsentation, Handout),
  7. für die Ausstellung des Qualifikationsnachweises die Ausbildungszeit pro Ausbildungstag von mindestens 8 Unterrichtseinheiten je 45 min nicht zu unterschreiten (d.h. eintägige Fortbildungen mind. 6 Zeitstunden exkl. Pausen; zweitägige Fortbildungen mind. 12 Zeitstunden exkl. Pausen).
Farblich hinterlegte Felder sind Pflichtfeld
###FELD_PFAD###
###FELD_DATEINAMEN###